www.to-st.de
Home  |  Impressum  |  Kolophon  |  Kontakt
Eyecatcher Image: /img/eyecatcher/edv/teaser_780x175_edv_grafikkarte.jpg
SI4735 PC-Radio USB V2 Linux Software DVB-T Empfang Wernigerode/Nordharz Linux & Computer Blog / Vermischtes  
Lexmark X215 MFP unter Linux Scannen mit Linux (h) CD-Brennen mit Linux (h) EPSON E0855-2 LCD Display unter Linux  
Artikel auf Deutscharticle in English

Linux, Computer & IT

An dieser Stelle findet sich ein Sammelsurium von Informationen zum Thema Linux, Computer und IT im Allgemeinen. Nicht besonders geordnet, aber vielleicht brauchbar ... ;-)

Linux related ....

Epson E0855-2 LCD Display unter Linux
... beschreibt, wie das Epson E0855-2 LCD Display (vertrieben von Pollin Electronic, inkl. Anschlussplatinen) unter Linux mit der serdisplib genutzt werden kann.
Lexmark X215 MFP unter Linux
... beschreibt, wie man den Lexmark X215 MFP mit Hilfe des Treibers für die MFP Samsung SCX-4x16 zum Drucken verleitet. Dürfte auch für das Xerox WorkCentre PE16 funktionieren, da alle drei Drucker (Samsung SCX-4216F, Lexmark X215 und Xerox WC PE16) offenbar - bis auf übliche Kleinigkeiten - baugleich sind.
CD's brennen: CD-Brenner und Linux
... CD-Brennen mit Linux aus der Kommandozeile / Shell und grafisch unter X; alter Artikel aus 2000, hervorgegangen aus einem Vortrag bei der LUG Wernigerode
Scannen mit Linux
... Nutzung von SCSI-Scannern unter Linux mit SANE aus der Kommandozeile bzw. mit XSane; ebenfalls alter Artikel aus 2000 (Vortrag bei der LUG Wernigerode)

Hardware related ....

Der "TECH MODE" des Lexmark X215 / Samsung SCX-4216F
... beschreibt, wie man diverse Einstellungen Lexmark X215 MFP / Samsung SCX-4216F vornimmt, z.B. Speicher oder Seitenzähler zurücksetzt oder den Tonerseitenzähler auf Null setzt (neuer Toner oder um den Toner "restlos" zu verbrauchen)
Mieserabler Billig-Schrott von Conrad - schaltbarer Conrad 7 Port USB 2.0 Hub, Best.Nr. 976193 ...
... selbst bei traditionsreichen Unternehmen wie Conrad Electronic muß man heute als Kunde genau hinschauen, um keine Überraschungen zu erleben. Am Ende hat man für einen - nicht eben als Spottpreis zu bezeichnenden - Betrag von 16,95 €, einen USB 2.0 Hub mit 7 Ports erworben, der weder ein Netzteil mitbringt, noch sich an einfachste Dinge aus der USB Spezifikation hält und munter Spannung in den Rechner rückspeist.