www.to-st.de
Home  |  Impressum  |  Kolophon  |  Kontakt
Eyecatcher Image: /img/eyecatcher/edv/teaser_780x175_x215display.jpg
SI4735 PC-Radio USB V2 Linux Software DVB-T Empfang Wernigerode/Nordharz Linux & Computer Blog / Vermischtes  
Lexmark X215 MFP unter Linux Scannen mit Linux (h) CD-Brennen mit Linux (h) EPSON E0855-2 LCD Display unter Linux  
Artikel auf Deutscharticle in English

Lexmark X215 MFP Multifuntionsdrucker unter Linux

Aktualisierungen / Änderungen

2010/07/25: Links als "broken" markiert, Ergänzung bzgl. Splix
2007/10/03: Anleitung fuer aktuellen Treiber aktualisiert
2007/10/03: Link zum Samsung Linux Treiber aktualisiert

Mittels aktueller Versionen von SpliX, CUPS Drucker-Treibern für Drucker mit SPL (Samsung Printer Language), ist es jetzt auch möglich den Lexmark X215 / Xerox WorkCentre 16 / Samsung SCX-4216F zu betreiben. SpliX 2.x sollte bei allen aktuellen Distributionen verfügbar sein. Als Hersteller "Samsung" sowie als Modell "SCX-4200" auswählen.

Im Oktober 2005 musste ein neues Faxgerät im Büro her. Und alles natürlich wieder super kurzfristig. Also auf zum örtlichen Hifi- & Elektro-Markt. Dort gab es den Lexmark X215 MFP für ganze 200,- € bei der Sortimentsumstellung im Abverkauf. Nagelneu und mit 2 Jahren Garantie.

Damit konnte ich dann also neben Faxen machen auch noch Drucken, Scannen und - wichtig - Kopieren. Vor allem unter den Gesichtpunkten Faxen/Kopieren sowie Preis gekauft, fragte sich dennoch, ob man das Teil mit Linux zum Drucken überreden konnte ...

... tja, leider gab es auf den Seiten von Lexmark keinen Hinweis auf einen Linux-Treiber. Die gängigen schon vorhandenen (PCL usw.) funktionierten auch nicht. Schade. Dann fiel mir durch Zufall auf, dass der X215 dem Samsung SCX-4216F sehr, sehr ähnlich sieht.

Rein optische Ähnlichkeiten ergeben sich zwischen folgenden Multifunktionsdruckern:
  • Lexmark X215 MFP
  • Samsung SCX-4216F
  • Xerox WorkCentre PE16

Inhalt

Sonstige Artikel zum X215